Kleine Brandschützer treten ihren Dienst an
"Kinderfeuerwehr - Samtgemeinde Hattorf am Harz" nun offiziell gegründet!
 
 
Am kommenden Samstag, den 06.06.2015, werden sich die Mitglieder und Betreuer der Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Hattorf am Harz, welche die elfte des Landkreises Osterode am Harz ist, zu ihrem ersten "Dienst" in Hörden treffen. Kinderfeuerwehrwartin Andrea Schirmer und ihr Team sind gespannt, ob alle 50 sechs- bis zwölfjährigen Gründungsmitglieder erscheinen werden. Den dieser jüngste Spross der Feuerwehren in der Samtgemeinde wurde jetzt im Feuerwehrhaus Hattorf aus der Taufe gehoben.
Dieses Ereignis wollten sich gut 50 Mädchen und Jungen sowie mindestens ebenso viele Erwachsene - unter ihnen Eltern, Sponsoren, Vertreter der Kinderfeuerwehr Osterode und Herzberg und andere Gäste - nicht entgehen lassen. Musikalisch begrüßt wurden alle vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hörden, der unter der Leitung von Manfred Bierwirth seinen Auftritt als Geschenk präsentierte.
 
 
Überhaupt gab es eine Menge Gründungspräsente, so beispielsweise das Maskottchen, den Drache "Grisu", welcher von Gemeindejugendfeuerwehrwart Mirko Bierbaum und dessen Stellvertreter Maurizio Mönnich überreicht wurde.                   Kreisjugendfeuerwehrwart André Lang und sein Stellvertreter Richard Gerigk hatten einen großen Satz Sicherheitshandschuhe mitgebracht.
Bevor die Geschenke aber für viel freudige Überraschungen sorgten, waren erst einmal Grußworte zu vernehmen. Samtgemeindebürgermeister Rolf Hellwig machte deutlich, dass es ihn sehr freue, dass nach rund 40 Jahren, der Gründung der ersten Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde Hattorf, jetzt die Geburtsstunde der Kinderfeuerwehr zu verzeichnen ist. Bereits vor gut einem Jahr habe sich das Gemeindekommando für eben diesen Schritt ausgesprochen und sehr gerne habe der Rat der Samtgemeinde diesen Wunsch mit der Schaffung der rechtlichen Vorraussetzungen Wirklichkeit werden lassen. Hellwig ließ aber auch den unermüdlichen Einsatz von Mirko Bierbaum und dessen Team nicht unerwähnt. Sie hätten schließlich die unumgänglichen, organisatorischen Dinge in die richtigen Bahnen gelenkt. Somit seien auch verlässliche Betreuer/innen und Andrea Schirmer, die Kinderfeuerwehrwartin, gefunden worden. Abschließend wünschte er den Mädchen und Jungen sowie dem Betreuerteam immer viel Spaß bei den Übungsstunden um dann ganz offiziell die Gründung der Kinderfeuerwehr auszusprechen.
 
 
Pastor Hillard Heimann überbrachte die besten Wünsche der Kirchengemeinde Hattorf. Er gab zu bedenken, dass auch Kameraden/innen älter werden. Er stellte die Frage, was wäre, wenn aus Mangel an Nachwuchs es keine Feuerwehren mehr in den Dörfern gebe. Schon der Entschluss, eine Jugendfeuerwehr zu gründen, sei ein sehr Guter gewesen. Den Schritt, eine Kinderfeuerwehr aus der Taufe zu heben, sei einfach spitze, den somit hat die Jugendfeuerwehr ebenso Nachwuchs wie die Einsatzabteilung. So werde den kleinen Kameraden/innen die Arbeit und die Wichtigkeit der Feuerwehr spielerisch erklärt. Große Unterstützung dürfte allen Betreuern/innen gewiss sein.
Samtgemeindebrandmeister Uwe Brakel brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass nicht "nur" viele Kinder den Weg zur Gründungsveranstaltung genommen hatten sondern mindestens ebenso viele Erwachsene.
Mirko Bierbaum wiederum entführte in die Geschichte der Jugendfeuerwehr. Die erste wurde bereits 1882 auf der Insel Föhr gegründet und dürfte damit vermutlich die älteste in Europa sein. Die erste Jugendfeuerwehr nach dem heutigen Modell wurde allerdings 1953 in Niebüll aus der Taufe gehoben. Jetzt werde die Geschichte der Nachwuchswehren mit der Gründung der Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Hattorf am Harz weitergeschrieben.
 
 
Kreisjugendfeuerwehrwart André Lang fasste sich in seinem Grußwort kurz, indem er seine und die besten Grüße von Kreisbrandmeister Frank Regelin überbrachte und allen noch einen schönen Gründungstag wünschte.
Andrea Schirmer stellte kurz und bündig fest, dass mit der Fusion der interessierten Mädchen und Jungen aus den Gemeinden zu einer Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Hattorf am Harz man frischen Wind in die Feuerwehren gebracht habe. Anschließend brachte sie ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sie in ihrem Team so viele ehrenamtliche, aktive Kameraden/innen habe, auf die sie sich verlassen könne.
Als dann die schönen T-Shirts verteilt und gleich angezogen wurden, hatten die Kinder keine Zeit mehr, sich groß im Feuerwehrhaus aufzuhalten. Draußen warteten die unterschiedlichsten Spiele, bei den Geduld und Geschicklichkeit gefragt waren, die auch trotz Platzregen nicht ins Wasser fielen. Jetzt freuen sich alle auf kommenden Samstag in Hörden.
 
 
Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Sponsoren, Helfern und allen die dazu beigetragen haben, bedanken. Ohne Ihre Unterstützung wäre diese Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr nicht in dieser Form möglich gewesen - hierfür im Namen aller Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Hattorf am Harz
-VIELEN DANK -

 









 

 

 
 
 
Kleine Brandschützer ganz groß
Feuerwehren der Samtgemeinde Hattorf am Harz luden zum "Schnuppertag" ein
 
 
Immer wieder Fragen Kinder, ab wann man denn zur Jugendfeuerwehr darf. Da dies erst mit 10 Jahren möglich ist, überlegten die Feuerwehren der Samtgemeinde Hattorf zusammen eine Kinderfeuerwehr zu gründen. In dieser sollen Kinder von 6 bis 12 Jahren spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt und mit der Materie vertraut gemacht werden.
Unter dem Motto "Wir sind die Kleinen..." soll nun am 30.05.2015 offiziell die KINDERFEUERWEHR ins Leben gerufen werden.
 
 
Um die Kinder bereits vorab auf die Kinderfeuerwehr einzustimmen, führten die Feuerwehren der Samtgemeinde unter der Leitung von Gemeindejugendfeuerwehrwart Mirko Bierbaum, Kinderfeuerwehrwartin Andrea Schirmer, Brandschutzerzieherin Susanne Kürzel sowie das Betreuerteam welches zukünftig die Kindergruppe betreuen wird hierzu vor kurzem einen sogenannten "Schnuppertag" durch.
Viele Kinder aus der Samtgemeinde folgten der Einladung zum "Schnuppertag" im Feuerwehrhaus Wulften, sodass bei schönen Wetter rund 41 Kinder begrüßt werden konnten. Die Kinder nutzten somit, begleitet von Mamas, Papas oder Omas und Opas, die Gelegenheit einmal bei der Feuerwehr rein zu schnuppern.
Nach der Begrüßung riefen die Betreuer die Kinder anschließend zu einem gründlichen Erkunden auf. Das ließen sich die Kinder natürlich nicht zweimal sagen - aufgeteilt in drei Gruppen wurden somit die Fahrzeuge in Augenschein genommen sowie an mehreren verschiedenen Stationen die Aufgaben und Geräte der Feuerwehr vermittelt und erklärt.
Der "Schnuppertag" lud aber auch zu verschiedenen Mitmachaktionen ein so konnte z.B. mittels einer Kübelspritze seine Treffgenauigkeit an einer Zielwand getestet werden oder wer mal etwas ruhiges machen wollte, wendete sich den Malvorlagen in der Mal- und Bastelecke zu.
 
 
Nach gut zweistündiger "Erkundungstour" ging der "Schnuppertag" seinem Ende entgegen und an den leuchtenden Kinderaugen konnte man sehen, das es allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat. Somit steht der Gründung der Kinderfeuerwehr nichts mehr im Wege.
Die Kinderfeuerwehr kommt zukünftig einmal im Monat zusammen. Neben Spiel und Spaß wird hier den Kindern bereits in jungen Jahren das Richtige Verhalten in Gefahrensituationen vermittelt. Ab einem Alter von 10 Jahren besteht die Möglichkeit in die Jugendfeuerwehr zu wechseln, hier werden sie von den Jugendwarten dann auf die spätere Teilnahme in der Einsatzabteilung vorbereitet.
Bei Fragen zum Thema Kinder- und Jugendfeuerwehr geben die einzelnen Ortsfeuerwehren gerne Auskunft.

 

 
Fotos: Bordfeld

 

 

Immer wieder wurden wir gefragt, warum Kinder unter 10 Jahren nicht der Jugendfeuerwehr beitreten dürfen. Dies war bis vor wenigen Jahren gesetzlich leider in Niedersachsen noch nicht möglich. Diese Lücke wurde nun mit der Möglichkeit eine Kinderfeuerwehr zu gründen geschlossen.

Durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr wird Mädchen und Jungen bereits ab dem 6. Lebensjahr die Möglichkeit gegeben, die Feuerwehr und ihre Arbeit spielerisch kennenzulernen. Da das Interesse an der Feuerwehr bei den Kindern bereits vor dem Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr sehr hoch ist, haben alle vier Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Hattorf am Harz zusammen entschieden, eine gemeinsame Kinderfeuerwehr ins Leben zu rufen.

 

Bild: Gar nicht so einfach! - Auch das Treffen eines Ziels mittels Kübelspritze möchte gelernt sein


Ein mehrköpfiges Betreuerteam bestehend aus Betreuern aller vier Orte der Samtgemeinde steht ebenfalls unter der Leitung von Andrea Schirmer bereits in den Startlöchern und wird zukünftig die Kinderfeuerwehr betreuen. Weitere Vorbereitungen zum Aufbau der Kinderfeuerwehr laufen derzeit auf Hochtouren.

Die Gründung der KINDERFEUERWEHR - SAMTGEMEINDE HATTORF AM HARZ findet am Samstag, den 30.05.2015 in der Zeit von       10 - 14 Uhr im Feuerwehrhaus Hattorf am Harz statt.

Um die Kinder jedoch vorab schon einmal auf die Kinderfeuerwehr vorzubereiten, laden alle Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde aber schon zu einem Schnuppertag ein, wo die Kinder bereits erste Einblicke bekommen können, was sie so alles in der Kinderfeuerwehr erwartet. Hierzu wird ein butes Programm auf die Beine gestellt. Der Schnuppertag findet am Samstag, den 09.05.2015 in der Zeit von 15 - 17 Uhr im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Wulften am Harz in der Steinstraße statt. Interessierte Kinder aus der Samtgemeinde sind hierzu herzlich eingeladen.

 

 

  

Die Treffen der Kinderfeuerwehr finden jeweils einmal im Monat samstags im regelmäßigen Wechsel bei einer der vier Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde satt.

Dienst
Einsatzabteilung:
********************
13.11.2018
Dienstag
Erste Hilfe
19:30 Uhr
*********************
Dienst
Jugendfeuerwehr:
*********************
14.11.2018
18:00Uhr
*********************
Dienst
Kinderfeuerwehr:
*********************
17.11.2018
*********************